Hybrid-Wasserfahrzeuge

Wasserfahrzeuge mit Verbrennungsmotor und Elektroantrieb

Wasserfahrzeuge werden auch oft dieselelektrisch angetrieben, ohne einen elektrischen Energiespeicher oder als Hybridantrieb welcher mit Akkumulatoren arbeitet. Der von den Niederlanden stammende Halve Maen wird dieselelektrisch und mit Solarzellen angetrieben. Die eingebauten Elektromotoren können auch ausschließlich aus den mit eingebauten Akkumulatoren gespeist werden.

 

Wasserfahrzeuge mit Verbrennungsmotor und Windkraft

Auch Schiffe die mit normaler Antriebskraft von Motoren und die zusätzlich noch Windenergie nutzen, sind somit mit einem Hybridantrieb ausgestattet.

  • Ein Beispiel ist der so genannte Fletter-Rotor, welcher von dem Windkraftanlagenhersteller Enercon in seinem Transportschiff E-Ship eingesetzt wird.

  • Ein weitere Beispiel der von der Firma SkySails vollautomatische Zugdrachenantrieb als Erweiterung zum Schiffsdiesel. Dieses System wird von der Bremer Reederei Beluga Group erprobt

  • In den 80er Jahren wurde von einer japanischen Reederei bei 17 Frachtschiffen Hilfssegel aus Aluminium eingesetzt.

In den oben aufgeführten Beispielen ist das Ziel den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren.

Windkraft und Dampfmaschine – Eine historische Kombination

Der Raddampfer North River Steam Boat welcher 1807 von Robert Fulton gebaut wurde war ebenfalls mit Segeln bestückt. Von späteren Generationen wurde dies im Allgemeinen auch Clermont genannt. Über Jahrzehnte waren die Dampfer Hybridfahrzeuge welche mit den klassischen Segeln ausgestattet wahren. Erst im Jahre 1889 wurde mit den schnellen White Star Liner Teutonic von Alexander Clarisle der erste Hochsee-Dampfer ohne irgendein Segel vom Stabel gelassen. Dieses Schiff brachte es bereits auf eine Geschwindigkeit von 20 Knoten.

 

Hybridantrieb in U-Booten

Traditionell werden U-Boote mit einem Hybridantrieb aus Dieselmotoren, Bleiakkumulatoren und Elektromotoren angetrieben.

Einen speziellen Hybridantrieb hat die U-Boot Klasse 212 verbaut. Er integriert zusätzlich zu den normalen Antrieben einen Wasserstoff-Brenstoffzellenanlage.